Best practice

Der Begriff “best practice”, auch Erfolgsmethode, Erfolgsmodell oder Erfolgsrezept genannt (…) bezeichnet bewährte, optimale bzw. vorbildliche Methoden, Praktiken oder Vorgehensweisen (Wikipedia).

Viele Bildungseinrichtungen, Akteure und Engagierte haben tolle Ideen und gute Erfahrungen mit einem besonderen Angebot, Projekt oder Lernort gemacht. Das ein oder andere lässt sich möglicherweise auch in Ihren Bildungsalltag integrieren, übertragen oder zu einer Projektidee umwandeln. Das Bildungsnetzwerk Hunsrück-Hochwald war zu Gast und stellt Beispiele hier vor.

Gemeinsam mehr erforschen

Gelungene Best practice

Gesunde und regionale Ernährung

Der Umgang mit Lebensmitteln und Küchengeräten, regionale und saisonale Lebensmittel, die Ernährungspyramide sowie Küchentechniken und Hygieneregeln stehen bei dem Programm genauso auf dem Plan wie Lebensmittel mit allen Sinnen wahrnehmen und diese wertschätzen und verarbeiten lernen.

zum Best practice »

Erlebnisreiche Kinderstadtführung in Baumholder

Beliebt bei den Kindern ist die Kinderstadtführung schon seit vielen Jahren – manche der Kinder sind „Wiederholungstäter“ und kennen sich bereits bestens in den Straßen und Winkeln der Stadt aus. Ernst Schmitz weiß, wie man das Interesse der Kinder für ihre Heimatstadt wecken kann und erzählt auf der Kid’s Tour anschaulich und kurzweilig über die Stadtgeschichte.

zum Best practice »

Wie kommt der Apfel in die Flasche?

Die Kinder der 4. Klasse der Grundschule Heimbach fanden die Aktion toll: einen Vormittag waren sie beim Obst- und Gartenbauverein Heimbach und erlebten wie aus Äpfeln leckerer Apfelsaft gepresst wird. Und das war noch nicht alles! Nach einer Wanderung von der Grundschule zur Heimbacher Höhe wurde tatkräftig mit angepackt: Äpfel zerkleinern, häxeln und in der Obstpresse zu Saft verarbeiten. Natürlich gab es auch eine Kostprobe! Daneben lernten die Kinder viel über heimische Obstsorten, Anbau und Schnitt der Obstbäume kennen. Bei einem Rundgang über das Gelände, begleitet von zahlreichen Kamerunschafen, genossen alle den entspannten, abwechslungsreichen und sonnigen Tag. Verschiedene Apfelsorten, Birnen und Zwetschgen wurden geschmeckt, die Astschere durfte unter Anleitung bedient werden.

zum Best practice »

Können Felsen wachsen?

Diese spannende Frage konnten die Kinder am Besucherbergwerk Herrenberg bei Bundenbach herausfinden!
Wir erforschten die Entstehung der Fossilien im Schiefergestein und lernten Steine und ihre Entstehung kennen. Wie ist der Hunsrücker Schiefer entstanden und wofür kann er eingesetzt werden? So wurde Geologie be-greifbar! Während der Wanderung durch das wildromantische Hahnenbachtal wurden Steine gesammelt und untersucht – wir haben sogar Achate gefunden! Auch über die Bäume des Waldes und leckere Kräuter, z.B. Bärlauch, haben wir interessantes erfahren.

zum Best practice »

Exkursion Lebensraum Bach

Das Bildungsnetzwerk besuchte die Exkursion am WasserWissensWerk an der Steinbachtalsperre in Kempfeld. Herr Thomas Meißner vom Umwelt-Campus Birkenfeld führte die TeilnehmerInnen in das Thema „Lebensraum Bach“ ein. Kleine Waldbäche sind uns allen bekannt. Wir schätzen Sie als besonders schöne Bestandteile der Landschaft, als Naturspielplätze oder zum Fischen. Die kleinen Bewohner dieser Lebensräume und deren Lebensweise sowie ihre hohe Diversität bleiben uns jedoch oft verborgen.

zum Best practice »

Kinder wurden zu kleinen Imkern

Alle Welt redet über die Bedeutung und Wichtigkeit der Bienen für den Menschen und die Umwelt. Dies der nachwachsenden Generation zu erklären und Kindern näher zu bringen, war das Ziel des Projekts für die Drittklässler der beiden Grundschulen in der VG Baumholder.
Nach erfolgreicher Durchführung des Projekts durch den Landkreis, das Bildungsnetzwerk und der Kreissparkasse St. Wendel im Jahr 2018, wurde die Idee aufgegriffen und für die VG Baumholder angepasst.

zum Best practice »

Ihre Mithilfe ist gefragt!

Stellen Sie uns Ihre Aktionen, Maßnahmen, Ideen und Kontakte zur Verfügung, sodass andere davon profitieren können. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.

Kontakt

Carmen Grasmück
Koordinatorin Bildungsnetzwerk

Regionalentwicklungsverein
Hunsrück-Hochwald e.V.
Schlossallee 11
55765 Birkenfeld
Tel.: 06782 15 731
Fax: 06782 15 55731

Copyright © 2019 BiNet – Bildungsnetzwerk Hunsrück-Hochwald   |   Design und Realisierung K1Design

X